top of page

Ofen-Rotkraut mit Feta

Viele kennen Rotkraut nur als Beilage zu Wildgerichten oder zur Gans - oft mit etwas Apfel und Gewürzen zubereitet. Dabei kann man aus Rotkraut so viele geniale Gerichte zaubern! Letztens habe ich ein einfaches und schnelles Rezept mit Rotkraut aus dem Rohr probiert. Mit vielen wärmenden Gewürzen und Zutaten und der wärmenden Zubereitungsmethode eine ideale Speise für kalte Wintertage.


Zutaten für 2 Personen:

  • 1 kleiner Kopf Rotkraut

  • 150 g Feta

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 3 EL Olivenöl

  • Saft von 1/2 Zitrone

  • 1 TL Kreuzkümmel

  • 1 TL Thymian

  • Chili

  • Salz

  • Pinienkerne



Zubereitung:

  • Heize das Backrohr auf 180 Grad vor

  • Entferne die äußeren Blätter vom Rotkraut, wasche es und schneide es in 1 cm dicke Scheiben (entferne aber den Strunk dabei)

  • Lege die Rotkrautscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech

  • Schneide den Feta in Würfel

  • Hacke den Knoblauch fein (oder presse ihn mit einer Knoblauchpresse)

  • Vermische das Olivenöl mit dem Zitronensaft, dem Knoblauch und den Gewürzen zu einer Marinade

  • Bestreiche die Rotkrautscheiben mit der Marinade

  • Gib die Fetawürfel und die Pinienkerne darüber

  • Lass alles circa 20 Minuten im Rohr backen, bis das Rotkraut schön weich und der Feta und die Pinienkerne schön braun sind


Rotkraut stärkt unsere Mitte und ist gut für unser Blut und unsere wertvollen Körpersäfte. Es kann bei träger Verdauung gut unterstützen und bei Reizbarkeit und Nervosität öfter auf den Teller kommen.


Ich finde die Geschmackskombination sehr köstlich und mag es, dass das Rotkraut außen so knusprig und innen ganz weich ist. Lass es dir schmecken!





46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page