top of page

Kürbis-Erdnuss-Eintopf

Winterzeit ist Eintopfzeit! Mein neues Rezept baut deine wertvollen Körpersäfte- und dein Blut auf und nährt dein Yin. Da bei Schlafproblemen meist ein Blut- und Yin-Mangel vorhanden ist, eignet sich dieses Gericht ideal als Winterrezept bei Schlafproblemen.



Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 kleine Zwiebel

  • 500 g Hokkaido-Kürbis

  • 1 EL Kokosöl

  • 1 TL Kreuzkümmel

  • 1 TL Kurkuma

  • 2 Dosen Bio-Tomaten gewürfelt

  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)

  • 1 Glas Kichererbsen

  • 1 Tasse Wasser

  • 3 EL Erdnussmus

  • 1 EL Tamari-Sauce

  • Saft von 1/2 Zitrone

  • Salz

  • 2 Handvoll Spinat

  • Erdnüsse

  • Reis nach Belieben


Zubereitung:

  • Schäle die Zwiebel und schneide sie ganz klein

  • Schneide den Hokkaido-Kürbis in mundgerechte Stücke

  • Brate die Zwiebel in etwas Kokosöl an, bis sie glasig werden

  • Füge die Gewürze Kreuzkümmel und Kurkuma hinzu und brate kurz weiter

  • Füge die Kürbisstücke hinzu und brate sie 1-2 Minuten

  • Gibt nun die gewürfelten Tomaten, die Kokosmilch, die abgespülten Kichererbsen und 1 Tasse Wasser dazu und rühre gut durch

  • Lasse alles bei mittlerer Hitze circa 20-30 Minuten zugedeckt schmoren

  • Rühre zwischendurch immer wieder um

  • Wenn der Kürbis weich ist, rühre das Erdnussmus, die Tamari-Sauce und den Zitronensaft unter

  • Schmecke den Eintopf mit Salz ab und lass alles noch ein paar Minuten köcheln

  • Hebe zum Schluss den Spinat unter

  • Serviere den Eintopf mit gehackten Erdnüssen bestreut

  • Zu diesem Eintopf passt Reis gut - aber auch eine andere Beilage wie Hirse, Couscous oder Quinoa kannst du dazu probieren. Bei Schlafproblemen ist am besten Couscous als Beilage geeignet

  • Guten Appetit!

40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page