Herbstlicher Kürbis-Quinoa-Salat

Es gibt ein neues Rezept für einen herbstlichen Kürbis-Quinoa-Salat, mit vielen köstlichen Zutaten, die uns jetzt im Herbst so richtig gut tun.


Quinoa stärkt unsere Lebensenergie (Qi) und unser Blut, Kürbis und Feta wärmen und stärken unsere Mitte. Die Frühlingszwiebeln sind jetzt optimal, da sie Kälte vertreiben und unsere Lunge stärken und die Mandeln befeuchten unsere Lunge, was jetzt im Herbst auch besonders wichtig ist. Tomaten haben grundsätzlich zwar eine kalte Wirkung, aber da sie getrocknet sind, ist die Thermik etwas wärmer. Und in dieser Mischung mit so viel wärmenden Zutaten, wird die kühlende Wirkung gut ausgeglichen. Sie unterstützen uns jetzt bei Augentrockenheit. Die wärmenden Gewürze Kreuzkümmel und Thymian wirken verdauungsfördernd, und die Prise Chili sorgt auch noch für etwas mehr Wärme.


Zutaten für 4 Portionen:

- 700 g Hokkaidokürbis

- 200 g Quinoa

- 3 Frühlingszwiebel

- 8 Getrocknete Tomaten (in Öl)

- 100 g Mandelstifte

- 1 Bund Petersilie

- 100 g Feta

- 4 EL Olivenöl

- 4 EL Tafelessig

- 1 TL Kreuzkümmel gemahlen

- 1 Prise Chili

- ½ TL Thymian

- Salz


Zubereitung:

- Heize das Backrohr vor (ca. 220 Grad)

- Halbiere den Hokkaidokürbis und entferne die Kerne

- Schneide den Kürbis in mundgerechte Stücke (den Hokkaidokürbis musst du vorher nicht schälen)

- Vermenge die Kürbisstücke in einer Schüssel mit Olivenöl, Salz, Thymian und einer Prise Chili

- Gib nun alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lass die Kürbisstücke ca. 30 Minuten im Rohr garen, bis sie weich sind

- Koche inzwischen die gut gewaschene Quinoa mit einer Prise Salz nach Anleitung (ca. 15 Minuten)

- Schneide den Frühlingszwiebel in feine Ringe

- Schneide die getrockneten Tomaten in kleine Stücke

- Würfle den Feta

- Hacke die Petersilie klein

- Gib die fertige Quinoa in eine große Schüssel

- Brate die Frühlingszwiebeln kurz in etwas Olivenöl in einer Pfanne an und gib sie zur Quinoa

- Röste die Mandelstifte in einer trockenen Pfanne kurz an, bis sie leicht bräunlich werden

- Füge sie ebenfalls zur Quinoa hinzu

- Füge die klein geschnittenen Tomaten hinzu

- Nun vermische in einem kleinen Behälter Olivenöl, Essig, Kreuzkümmel und Salz gut miteinander

- Gib das Dressing über die Quinoa

- Rühre alles gut durch

- Nun hebe noch die gehackte Petersilie und den Feta unter und rühre vorsichtig durch

- Lass den Salat gerne noch ca. 1 Stunde ziehen, bevor du ihn isst, dann wird er noch leckerer

Du kannst ihn aber natürlich auch gleich genießen :-)


Als ich den Salat letztens für das gesunde Buffet bei der Feier in meinem Pilates-Studio zubereitet haben, waren alle begeistert. Und ich freue mich, wenn er auch dir schmeckt!

89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Shakshuka