Der Fernseher im Schlafzimmer

Letztens wurde ich wieder mal gefragt, warum denn der Fernsehapparat im Schlafzimmer so schlecht sei. Viele Menschen schwören sogar auf den Fernseher als Einschlafhilfe. Immer wieder höre ich Argumente wie „Ich kann ja ohne Fernseher nicht einschlafen!“ oder „Mir tut der Fernseher im Schlafzimmer nichts! Denn wenn ich schlafe, dann schlafe ich gut!“


Doch der Fernseher gibt, wie auch alle anderen elektrischen Geräte, elektromagnetischen Wellen ab. Und das passiert nicht nur während du aktiv TV siehst, sondern auch im Standby-Modus. Zwar sind bei unseren modernen Flachbildschirmen heutzutage diese ionisierenden Strahlen im Vergleich zu den alten Röhrengeräten sehr dezent, aber auf unseren Körper und unseren Geist ist wirken sie dennoch negativ ein.


Es wird meist sehr unterschätzt, wie die elektromagnetische Strahlung von Elektrogeräten unseren Schlaf und auch unsere allgemeine Gesundheit und tatsächlich beeinträchtigen kann. Elektrosmog ist ein starker Stressauslöser und Ruhekiller. Das Schlafzimmer sollte daher so stromfrei wie möglich sein und elektronische Geräte sollten unbedingt aus der Ruhe-Oase verbannt werden. Nicht nur der Fernseher, sondern auch Smartphone, Laptop, Tablet, elektronischer Wecker oder Ladegerät beeinträchtigen deinen Schlaf und stören auch den Qi-Fluss in deinem Nachtquartier.


Weiters trägt auch das Blaulicht von Fernseher, Computer, Tablet oder Handy dazu bei, dass du länger munter bleibst und nicht richtig zur Ruhe kommst. Besonders bei Smartphones ist das LED-Licht sehr ausgeprägt und ziemlich blaustichig. Für viele Menschen gehört es aber zur abendlichen Routine, vor dem Schlafengehen nochmal zum Handy zu greifen, Nachrichten zu beantworten oder auf Social Media herumzustöbern. Dabei belegen zahlreiche Studien, dass das LED-Licht unseren Schlafrhythmus stören kann, da die blauen Wellenlängen des Lichtes unser Nervensystem reizen. Daher solltest du spätestens zwei Stunden vor dem Schlafen keine beleuchteten Displays mehr nutzen.


Und dann gibt es noch einen weiteren Punkt, der gegen den Fernseher im Schlafzimmer spricht. Das TV-Gerät stört deine Ruhe, da spätes Fernsehen auch noch emotional aufwühlen kann. Wenn man sich abends noch mit aufregenden Themen beschäftigt, spannende Krimis oder traurige Dokumentation guckt, kann man nachts nicht wirklich abschalten. Im Schlaf werden die Erlebnisse des Tages verarbeitet und die Psyche regeneriert sich. Alles was unmittelbar vor dem Schlaf stattfindet, ist im Unterbewusstsein noch stärker präsent und erschwert die Verarbeitungsprozesse. Das löst innerlich Stress aus und kann für einen unruhigen Schlaf sorgen.


Auch wenn der Fernsehapparat zum Schlafen ausgeschaltet wird, die laute und unruhige Energie bleibt im Raum. In der TCM spricht man davon, dass das Yang aktiviert wird. Yang ist Aktivität und Energie. Abends sollte aber das Yang beruhigt werden, damit Körper, Geist und Seele zur Ruhe kommen können. Wenn du den Fernseher als aus deinem Schlafzimmer verbannst, dann ist damit schon ein Schritt in die richtige Richtung getan!

62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen